Ringe aus Meteorit

Aus Meteoritenmaterial einiger Eisen-Nickel Meteorstücke, die in dem Fundgebiet Gibbeon in Namibia/ Afrika entdeckt wurden, fertigen wir in Handarbeit einzigartige Meteoritenringe an.
Der Meteorit wird in Form eines Ringes gebogen und verschweisst und in einen Feingold- oder Platinring eingebettet. (Natürlich können wir den Meteorit auch in Feinsilber fassen).
Die Ringe weisen das typische Wittmanstätt´sche Gefüge auf, wie es für Meteorit dieses Fundorts üblich ist.


Die Meteroritenringe biete ich in dem nebenstehenden Ringprofil mit einer Aussenwölbung und einer leichten Innenbombierung an. Unsere Meteoritringe fertigen wir in zwei Breiten: 4 - 5 mm und 7 - 8 mm.

Zu den Preisen meiner Meteoritringe

Ringe dieser Bauart fangen in der schmaleren der beiden Breiten in einer kleinen Damengrösse in Gold gefasst bei ca. 1000 Euro an ... in einer grossen Herrengrösse können sie bis ca. 1500 - 1600 Euro gehen (Stückpreise!)
Das Material ist extrem widerspenstig zu verarbeiten und dementsprechend arbeitsintensiv!

Diese Ringe stelle ich nur in einer streng limitierten Anzahl her. In der schmalen Breite von ca. 4 mm kann ich noch die meisten Ringgrössen anbieten ... in der breiteren Variante von ca. 7 mm kann ich nur noch Damengrössen und kleinere Herrengrössen anbieten, die grösseren Varianten sind leider schon vergriffen.

Einige Varianten:


Dieser Meteoritring ist in Gelbgold gebettet, mit einem schmalen
Fassrand.

Hier die schmale Version, mit einem ebenfalls schmalen Fassrand. Die Farbe des Meteoriten auf dem Foto entspricht seiner natürlichen Farbe.

Dieses Modell ist ebenfalls in Gelbgold gefasst. Zusätzlich ist in dem Meteoriten ein Brillant eingesetzt.

Bei diesem Ring ist der Meteorit in Feinsilber gefasst. Als Besonderheit ist die Fasskante grob geschmiedet und verleiht diesem aussergewöhnlichen Ring einen individuellen Charakter.

Dieser Meteoritring ist in Weißgold gefasst und hat eine sehr schmale Fasskante. Das Weissgold ist mattiert und tritt so optisch in den Hintergrund.

... diesmal mit mehreren, in den Meteorit eingefassten, weissen Brillanten.

In Gelbgold gefasster Meteoritring mit dreieckigen Ornamenten aus Gold und Meteorit.

Die Meteorit Variante meiner Interpretattion des Claddagh Rings...

Zugriffe heute: 10 - gesamt: 2909.