Ringgrösse

Welche Ring-Größe habe ich?

Alle bei uns angegebenen Ringgrößen entsprechen der Genauigkeit halber, wie unter Goldschmieden üblich, dem Innen-Umfang des Ringes in Millimetern.

Die sicherste und genaueste Möglichkeit, die Ringgrösse zu erfahren, ist es sie sich bei einem Juwellier oder Goldschmied messen zu lassen. Jedes gute Fachgeschäft wird das sicher gerne für Sie machen.

Falls Sie Ihre Ringgröße nicht in Erfahrung bringen können, nehmen Sie bitte einen gut passenden Ring von ähnlicher Breite.
Messen Sie von diesem den Innendurchmesser möglichst genau (mit einem Lineal oder besser noch mit einer Schieblehre / Messschieber).

Den von Ihnen gemessenen Durchmesser geben Sie einfach in unseren Ringgrössenrechner als ihr Maß an.
Klicken Sie auf "Umrechnen!" und Sie erhalten sofort Ihre Ring-Grösse.
Mit unserem Rechner können Sie auch einfach andere bekannte Ringgrößensysteme umrechnen.

Beachten Sie bitte, dass breite Ringe anders sitzen und 1 - 2 Nummern größer sein dürfen als gut passende schmale Ringe!

Geben Sie hier den Ihnen bekannten Wert ein:

 


 

 

 

 

Umfang (mm)
Europ. Standard Ringgröße

Umfang (inch)

 

 

Durchmesser (mm)

Durchmesser (inch)

 

 

Amerik. Ringmaß
(US ring size)

Japanisches Ringmaß

 

Britisches Ringmaß
(British ring size)

Altes Europ. Ringmaß
(noch in Schweiz u. Frankreich)

 

alle Angaben ohne Gewähr!

© www.partnerringe.de

Ringgröße mit einer Schnur selbst messen

Sie können Ihren Ringumfang auch direkt mit einer Schnur ermitteln:
Dazu legen Sie einen festen und dickeren (nicht dehnbaren) Faden um den Finger, achten darauf, dass er bequem sitzt und sich über das Fingergelenk abstreifen läßt und messen dann die Länge des Fadens. Die Länge des Fadens in mm läßt sich als Richtwert für die Ringgröße nehmen.

Unbedingt beachten:


- Die Finger der linken und rechten Hand haben oft nicht den gleichen Umfang und Durchmesser. Deshalb sollten Sie den Finger messen, an dem Sie den Ring tragen möchten.
- Ihre Ringgröße ändert sich im Tagesverlauf: Finger sind abends meist dicker als morgens.
- Die Ringgröße verändert sich auch im Verlauf der Zeit. Vertrauen Sie deshalb nicht auf eine vor längerer Zeit gemessene Größe.
- Finger sind im Sommer gewöhnlich dicker als im Winter. Je höher die Temperatur, desto dicker die Finger.
- Breite Ringe sollten etwas größer sein als schmale Ringe, um bequemen Sitz zu gewährleisten.

Zugriffe heute: 5 - gesamt: 12626.